Achtsamkeit

Achtdamkeit_big

Achtsamkeit bedeutet, gegenwärtig zu sein: im Hier und Jetzt mit unseren Erfahrungen in direkem unmittelbarem Kontakt zu sein. Indem wir bewusst wahrnehmen, was in uns und um uns herum geschieht, ohne es zu bewerten, gewinnen wir inneren Handlungsspielraum. Dieser ermöglicht es uns, den verschiedenen Erfahrungen in unserem Leben mit mehr Klarheit und Gelassenheit zu begegnen. Anstatt uns immer wieder von automatischen Gewohnheitsmustern mitreissen zu lassen, lernen wir mit den Anforderungen des Alltags verantwortungsvoll und bewusst umzugehen.

Die Praxis der Achtsamkeit erlaubt uns, mit unserer Lebendigkeit in Kontakt zu sein und die Einzigartigkeit jedes Moments wertzuschätzen. Achtsamkeit ist eine uns innewohnende Heilkraft, die wir nutzen können, um zu verstehen, zu wachsen und uns ganz zu fühlen. Die Praxis der Achtsamkeit befähigt uns, auch in schwierigen Lebensphasen oder in schwierigen Lebensumständen innere Ruhe, Akzeptanz und Gelassenheit zu finden.

Durch die systematische und intensive Schulung der Achtsamkeit, die wir in den formalen Übungen trainieren, gelingt es uns immer besser, auch im Stress achtsam zu bleiben. So können wir entscheiden, wie wir in schwierigen Situationen reagieren wollen und verfallen weniger oder nicht mehr in automatische Reaktionsweisen.